Zum Inhalt springen

Mein Blog

geposted am 21.06.2019

Kleider machen Leute

Ja, manche Kleider machen in der Tat nicht nur Leute, sondern auch Emotionen.

Es ist zur Zeit schwer, passende Kleiderstücke zu finden, wenn man sich aufrichtet. Besonders die Oberteile, die man unterwegs findet, zwingen oder unterstützen einen, den Brustkorb richtig einzusenken, die Oberarmkugeln nach vorne zu verschieben und den Kopf auch nach vorne aus dem Lot zu werfen… Die meisten Nähte am Schulterdach verlaufen vom Hals her schräg nach vorne unten und nicht mehr so schön horizontal wie es sein sollte.

Eine sehr traurige Körperhaltung, die die Schultern hängen lässt.

Wie ist es dazu gekommen? Wenn alle rund durch die Gegen laufen, haben wir die Lösung. Wir stellen die Kleidung so her, passen den Schnitt so an, dass sie wieder passt. So muss man sich keine Gedanken mehr über die (“Volkskrankheit”) Haltung machen. Problem gelöst….

und was mache ich jetzt mit meinem geschenkten Kleid?!