Zum Inhalt springen

Mein Blog

geposted am 29.11.2020

POSTURA - Newsletter Weihnachten 2020

Hallo guten Tag!

in der letzten Zeit herrschte etwas Funkstille meinerseits, denn ich konnte ja nicht die übliche Kursplanung veröffentlichen. Doch trotz Funkstille pulsiert und blubbert meine Berufung weiter in meinem Inneren… voller Kraft und Energie und deswegen bekommt ihr jetzt einen längeren Newsletter von mir für das Jahresende.

Ich habe weiterhin große Energie und Lust zu gestalten, zu planen und zu lernen. Diese Energie leite ich zur Zeit u.a. in das Erstellen von Videos für meine POSTURA-Pakete und für meinen Youtube Kanal. Dabei lerne ich selbst eine Menge und ich spüre einen Prozess in mir.

So musste musste ich zum Beispiel lernen, Informationen und Anweisungen auf das Wesentliche zu reduzieren. Die Herausforderung dabei ist, auch die Menschen erreichen, die nie zuvor die Cantienica Methode bzw. meine Arbeit kennen gelernt haben. Also die Präzision mit maximaler Einfachheit hervorrufen. Das ist jetzt eine Herzensangelegenheit geworden: mit einfachen Mitteln und Werkzeugen schnelle Hilfe geben zu können, ohne dabei die Präzision zu verlieren.

Ich gebe euch ein Beispiel: Neulich fragte mich mein jüngster Sohn, ob ich ihm Tipps zum Joggen geben könnte. Er könne nur schmerzlos laufen wenn er in hohem Tempo rennt und so kann er nur kurze Strecken machen, weil die Ausdauer fehlt; sobald er langsamer laufen möchte schmerzen ihm die Knie. Meine erster Gedanke war: oh je, wo soll ich anfangen…. da müsste er einen ganzen Workshop bei mir besuchen und dann viel üben. Aber das wäre unrealistisch gewesen, so habe ich mir vorgenommen, ihm erstmal die SOS/Soforthilfe Variante zu geben. Also, nichts wie raus mit ihm und erstmal beobachten. Dann gab ich ich ihm nur drei Tipps während des Laufens, die er in der Situation dann auch sofort umsetzen konnte. Insgesamt waren wir 15 Minuten draußen. Und noch gestern sagte er mir, wie dankbar er für diese drei Tipps sei, denn seitdem kann er nun 40 Minuten lang joggen, mit steigender Tendenz. Das erfüllt mich so sehr und es fühlt sich sehr stimmig an.

Warum ich das erzähle? Weil es mir sehr wichtig ist, die Leichtigkeit des Körpers in den Vordergrund zu stellen. Man muss aufpassen, dass gerade die Anweisungen und die Übungen, die uns helfen sollen den Körper (wieder) leichter zu spüren uns nicht aus einer Verkopftheit wieder rigide machen. Das beobachte ich in der Tat bei vielen Menschen, insbesondere bei Trainern und Instruktoren (mir inklusive!!). Die Präzision vertieft sich mit der vertieften Körperwahrnehmung und dem vertieften Körpervertrauen, im Laufe der Zeit von ganz alleine. Also, machen wir kein Dogma daraus, sondern machen wir eine Leichtigkeit daraus. Denn das ist ja was wir alle wollen oder? Das hat sich bereits davor in meinen Unterrichten gespiegelt. Die Resonanz war sehr positiv und diesen Weg möchte ich weiter gehen: Einen Weg voller Wertschätzung und Dankbarkeit, einen Weg der Leichtigkeit und Freude.

Eine neue Kursplanung oder Workshop-Planung kann ich leider noch nicht anbieten. Aber die Zeit wird auch kommen, was auch immer in welcher Form. Da vertraue ich auf meine Kreativität und meine Flexibilität.

Ich möchte mich bei euch allen bedanken. Danke, dass ihr da seid und meine Schritte, Planungen und Kurse weiterhin verfolgt. Das kräftigt mich ungemein.

Ich möchte euch allen meinem Adventskalender schenken, um euch jeden Tag bis Weihnachten eine kleine Freude machen zu dürfen. So halten wir uns fit von innen und von außen in dieser Weihnachtszeit. Hier habt ihr die Ankündigung:

zum YouTube Kanal…

Vom ganzen Herzen wünsche ich euch eine wunderschöne Zeit und einen guten Start ins neue Jahr 2021.

Liebe Grüße

Gemma