Zum Inhalt springen

Das kräftigende Rückenprogramm

Das Skelett wird optimal ausgerichtet und dann in der tiefliegenden Muskulatur gefestigt. Die Wirbelsäule wird zwischen der Beckenbodenmuskulatur und dem höchsten Punkt am Kopf bewusst aufgespannt. Die Bandscheiben bekommen mehr Raum und werden entlastet. Becken und Brustkorb werden optimal aufgerichtet. Die Muskeln des Beckenbodens werden mit dem unteren Rücken, den Hüftmuskeln, dem Bauch und den Oberschenkeln vernetzt. Ihr Körper lernt die anatomisch gute Haltung und Bewegung. Sie trainieren diese rückenfreundliche Aufspannung so lange, bis sie zur Gewohnheit wird.

Sie lernen die Signale Ihres Körpers zu verstehen, der Ihnen sagt, wann Ihm eine Haltung, Bewegung oder Umgang nicht bekommt. Und Sie lernen diesen Warnschmerz von den “Veränderungssensationen” zu unterscheiden, mit denen Sie Ihr Körper zweifellos konfrontieren wird, denn die muskulären Veränderungen müssen, besonders nach jahrelangem “Fehlgebrauch” spürbar sein. Sie lernen auf ihren Körper zu höhren und seine Signale als Wegweiser zu Ihrer Gesundhaltung zu nutzen.

Das kräftigende Rückenprogramm hilft bei vielen chronischen oder akuten Beschwerden erfolgreich. Z.B:

  • Hohlkreuz
  • Rundrücken
  • Halswirbelsyndrom
  • Schleudertrauma
  • Bandscheibenvorfall
  • Beckenschiefstand
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Diffuse Kreuzschmerzen
  • Ischiassyndrom
  • Hexenschuss
  • Spinalgie
  • Arthrosen

Das kräftigende Rückenprogramm wird als Präventivmaßnahme von den Krankenkassen gefördert